Was ist DCS?

Hawk in DCS Digital Combat Simulator

T.1A Hawk, © Combatpilot 2016

DCS steht für Digital Combat Simulator. Der Softwareentwickler Eagle Dynamics (ED)  hat sich zum Ziel gesetzt, dass führende Unternehmen für realitätsnahe militärische Simulationen zu sein.
Das geht weit über die realistische Umsetzung der Fluggeräte hinaus und betrifft auch alle Einheiten zu Wasser und Land. Mit dem Modul Combined Arms können auch die Bodeneinheiten gesteuert werden.

Realismus ist ED auf jeden Fall gelungen. Beispiel: A-10C Warthog, das erste Flugzeug für DCS von Eagle Dynamics. Flughandbuch 706 Seiten. Alleine die Beschreibung des Navigationscomputers umfasst 28 Seiten. Lernkurve: Sehr flach und lang. Frustmomente: Hoch. Erfolgserlebnisse: Genial!

Wer also auf der Suche nach einer möglichst realitätsnahen militärischen Flugsimulation ist: DCS ist die Antwort.

 

 

Der Aufbau des DCS Digital Combat Simulator

DCS ist modular aufgebaut, d.h. neue Flugzeuge, Hubschrauber, Missionen und Maps können nach Lust und Laune zugekauft und installiert werden. Das ist ganz einfach und übersichtlich, innerhalb des Games, über den DCS Modulmanager möglich.

Es gibt auch eigene Steam-Version. Ich nutze diese nicht, weil die Module meist erst viel später erhältlich sind.

Üblicherweise werden die Module für Flugzeuge, Hubschrauber und Terrain nicht fertig ausgerollt. Ein Rollout läuft in etwa folgendermaßen ab:

  1. Spekulationen der Fan-Gemeinde. Was kommt wann. Fragen dazu werden immer mit "2 more weeks" beantwortet.
  2. Offizielle Vorankündigung ca. 1 Monat vor Verfügbarkeit.
  3. Rollout einer Early Access (EA) Version. Funktionsumfang ist noch nicht komplett und es sind noch Fehler enthalten.
  4. Wöchentliche Updates bis zum Final-Release, welches du dann natürlich automatisch bekommst.

 

TIPPS

  • Mit dem kostenlosen Modul DCS World 2.5 (Kaukasus-Map, SU-25T Frogfoot und TF-51D Mustang)  kann sich jeder unverbindlich einen ersten Einblick machen.
  • Wer nicht warten kann, Vorverkauf  (Pre-Purchase) nutzen (meist 10 - 15 % Rabatt)
  • Ca. alle 2-3 Monate gibt es auf bestimmte Module bis zu 50% Rabatt (z.B. Herbst Aktion, Sommer Aktion, Oster-Frühling Aktion). Die neueren Module sind davon meist noch ausgenommen.
  • Newsletter aktivieren. Dazu benötigst du einen Account, welchen du auf der Seite www.digitalcombatsimulator.com anlegen kannst.

 

ED-Meilen Loyalitätsprogramm

Eagle Dynamics bietet seit 01.09.2019 das Sammeln von sogenannten ED-Meilen an. Ihr sammelt bei jedem Kauf (auch bei Rabattaktionen) Meilen und könnt diese bei neue Einkäufen einlösen. Ich denke mal, dass die Module, welche Eagle Dynamics selbst entwickelt hat, darunter fallen. Wie weit das dann auch für 3rd-Party Developer gilt, wird sich zeigen.

Inzwischen bieten auch viele andere Entwickler, wie RAZBAM oder Heatblur Simulations hochwertige Module an. Oft gibt es die neuen Module als Early Access Version. Man kauft eine noch unfertige Version und die Features werden nach und nach dazu entwickelt. Das Final Release kann dann schon mal 1-2 Jahre auf sich warten lassen. Für den Entwickler ist das von Vorteil, denn es spült frühzeitig Geld in die Kasse. Als Pilot hat es vor und Nachteile. Einerseits fehlen Funktionen (z.B. kein Radar, keine Luft-Luft Bewaffnung) und man kann so das Potential nicht sofort ausnutzen. Andererseits wird man nicht von der Funktionsvielfalt überrollt und man kann sich häppchenweise einarbeiten.

 

Einige Fakten zur Geschichte von Eagle Dynamics

Die Geschichte geht recht weit zurück. In den Gründungsjahren stand das Unternehmen in Konkurenz mit Microprose. Microprose hat sich in den 90iger Jahren einen Namen gemacht, u.a. mit Falcon 4.0.
Falcon 4.0 bot dazumal weit mehr als eine F-16 zu fliegen. Das Game fesselte auch durch tolle dynamische Kampagnen.

Eagle Dynamics hingegen konzentrierte sich voll und ganz auf realistische Simulation, weniger um die Pilotenkarriere und Schlachten-Szenarien, wie Falcon 4.0. Das Manko der dynamischen Schlachten begleitet DCS noch bis heute. Das zu Lösen ist aktuell Aufgabe der Community. Es gibt einige tolle Server mit spannenden Szenarien. Mein Favorit ist Operation Blue Flag.

 

Unternehmensdaten Eagle Dynamics

Gründungsjahr: 1991
Gründer: Igor Anatolievich Tishin, Russland (1961-2018)

Erscheinungsjahr   Produkte
1994                           Flanker
1997                           Flanker 1.5 (Su-27)
2000                          Flanker 2.0 (Su-27, Su-33)
2001                           Flanker 2.5 (Su-27, Su-33, MiG-29)
2003                           LockOn: Modern Air Combat
2005                           LockOn: Flaming Cliffs

2008 startete der Digital Combat Simulator durch. Black Shark und A-10C Warthog waren sozusagen "Die Mutter" aller weiteren DCS Module. Anbei eine Übersicht der Module, Maps und sonstiger Erweiterungen.